Der nächste Vereinsabend der Ornis findet am Dienstag den 14.November 2017 ab 19.30 Uhr im Landgasthaus Halfbrodt, Hauptstraße 47 in 49457 Drebber statt.

 

Verteilung der Ämter im Verein:

 

1. Vorsitzender:


Bernd Kruse
Pommernweg 8
49457 Drebber
gewählt: Feb. 2010 bis Feb. 2018

 

2. Vorsitzender:


Jörg Köster
Hoher Weg 9
49453 Wetschen
gewählt: Feb. 2015 bis Feb. 2020

 

Kassenführer:


Renate Meier
An den Scheuergärten 6
49406 Barnstorf
gewählt: Feb. 2007 bis Feb. 2018

 

stellvertr. Kassenführer


Walter Meier
An den Scheuergärten 6
49406 Barnstorf
gewählt: Feb. 2016 bis Feb. 2020

 

Schriftführer:


Anne Drunagel
Natenstedter Weg 20
27243 Colnrade
gewählt: Feb. 2014 bis Feb. 2018

 

stellvertr. Schriftführer:


Cindy Eschner
Zu Hubertus
27801 Dötlingen

gewählt: Feb. 2016 bis Feb. 2020

 

Kassenprüfer A:


Marten Köster
Hoher Weg 9
49453 Wetschen
gewählt: Feb. 2017 bis Feb. 2019

 

Kassenprüfer B:


Ingo Langhorst
Im grünen Horn 6
49453 Hemsloh
gewählt: Feb. 2016 bis Feb. 2018

Börsenleitung:  Bernd Kruse

Börsenaufsicht: Siegfried Hoffmann

Ausstellungsleitung:  Bernd Kruse
 

Tombola:  Edelgard und Siegfried Hoffmann

Jugendwart:  nicht besetzt

Homepage:  Jörg Köster und Ludwig Norda

Pressebeauftragter: Ingo Langhorst

Jahreshauptversammmlung in Drebber am 24.02.2017

 

Ornis“: Im September große Jubiläums-Schau

Der aktuelle „Ornis“-Vorstand (es fehlt Pressebeauftragter Ingo Langhorst) im Jahr des 50-jährigen Bestehens als AZ-Ortsgruppe mit (v.l.) stellvertretendem Kassenwart Walter Meier, Kassenwartin Renate Meier, stellvertretendem Vorsitzenden Jörg Köster, Vorsitzendem Bernd Kruse, Schriftführerin Anne Drunagel und stellvertretender Schriftführerin Cindy Eschner     Foto: Dufner

Drebber / Diepholz - Der Verein für Vogelzucht und -schutz „Ornis“ Diepholz von 1966, gehört nicht gerade zu den größten in der Region, wohl aber zu den rührigsten. Dass von den vielfältigen Aktivitäten des Vereins kaum etwas an die Öffentlichkeit dringt, soll sich schon in Kürze ändern.

In der vom Vorsitzenden Bernd Kruse, Drebber, geleiteten Jahreshauptversammlung wurde am Freitagabend im Landgasthaus Halfbrodt in Drebber Ingo Langhorst aus Hemsloh in Abwesenheit einstimmig zum neuen Pressebeauftragten gewählt. Er soll so etwas wie die Schnittstelle zwischen Verein und Presse bilden. „Öffentlichkeitsarbeit ist ganz wichtig“, betonte Bernd Kruse.

In der gut besuchten Zusammenkunft wurden auch die Weichen für die große Jubiläumsschau anlässlich des 50-jährigen Bestehens am 23./24. September in den Räumen von Ford Rape in Diepholz gestellt. Dazu werden, kündigte der Vorsitzende an, zahlreiche Vereine aus der näheren Umgebung eingeladen, um sich dort gemeinsam mit „Ornis“ mit ihren gefiederten Freunden zu präsentieren. Geplant seien auch eine reichhaltige Tombola und ein offizieller Empfang für geladene Gäste u.a. der Stadt und der AZ, der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht, der 1920 als Austauschzentrale der Vogelliebhaber und -züchter Deutschlands gegründet wurde, derzeit rund 17 000 Mitglieder zählt und der der Diepholzer Verein vor 50 Jahren beitrat.

Dieses Ereignis nimmt der Verein zum Anlass für die überregionale Vogelschau. Geplant sei die Herausgabe einer Chronik, so Kruse. Auf den bevorstehenden Vereinsabenden, der nächste ist am 14. März bei Halfbrodt, wollen sich die Züchter noch näher mit der Großveranstaltung befassen.

Zwei Vogelbörsen geplant

In diesem Jahr sind laut Bernd Kruse wieder zwei Vogelbörsen geplant, und zwar am 12. März und am 29. Oktober im Feuerwehrgerätehaus in Drebber. Durch alle Planungen könnte das Veterinäramt noch einen Strich machen - Stichwort: Vogelgrippe. Nicht vor dem morgigen Mittwoch wird die Entscheidung von der Behörde darüber erwartet, ob die bevorstehende Vogelbörse abgehalten werden darf oder nicht. Die schon vorbereiteten Handzettel und Plakate wären bei einem „Nein“ Makulatur - wie bei der letztjährigen Bundesschau in Kassel und der deutschen Meisterschaft in Bad Salzuflen, die wegen der Vogelgrippe abgeblasen werden mussten. Alle umfangreichen Vorbereitungen und Planungen seien mit einem Schlag hinfällig geworden und hätten ein tiefes Loch in die Kasse der Veranstalter gerissen. „Ich hoffe, dass sich die Situation bald wieder normalisiert,“ wünschte sich Kruse.

Bei den beiden Vogelbörsen im vergangenen Jahr sei ein leichter Zuwachs sowohl an Anbietern als auch Besuchern zu verzeichnen gewesen. Es habe sich, so vermutet Bernd Kruse, wohl herumgesprochen, dass das Gerätehaus viel Platz, Licht und Wärme biete und für derartige Events geradezu prädestiniert sei. Er bedankte sich besonders bei den Frauen und auch bei allen anderen Helfern, die die Bewirtung und das Herrichten der beiden Börsen übernommen hatten. Die Mitglieder kümmern sich aber nicht nur um ihre Sittiche und andere exotischen Schönheiten, sondern greift auch der heimischen Vogelwelt bei der But und Aufzucht unter die Flügel. Im Diepholzer Stadtgebiet wurden neue Nistkästen aufgehängt, vorhandene gereinigt, nummeriert und dokumentiert. Federführend bei dieser Aktion waren Jörg Köster und Walter Meyer, Barnstorf.

Auf der Streuobstwiese in Heede unternahmen die Züchter auch etwas gegen die „Wohnungsnot“ der Steinkauze und schufen für fehlende Baumhöhlen künstliche Nistmöglichkeiten durch so genannte Steinkauzröhren als neue Behausung für den Vogel des Jahres 1972. Hilfe leistet der Verein auch dem scheuen Eisvogel.

Bernd Kruse wies in seinem Jahresbericht auch auf die Ausstellungs-Erfolge von „Ornis“-Mitgliedern hin und dankte seinem Stellvertreter Jörg Köster für die intensive und gewissenhafte Arbeit an der Homepage. Aktuell zählt der Verein 23 Mitgliedern aus den Kreisen Diepholz, Vechta, Minden-Lübbecke und Oldenburg.

Ehrung langjähriger Mitglieder“

Ein Höhepunkt der Versammlung war der Punkt „Ehrung langjähriger Mitglieder“ durch den Vorsitzenden. In erster Reihe stand hier Karl-Friedrich Scharrelmann aus Lemförde, der den Verein vor 50 Jahren mit begründet und auch die Landesschauen 1974 und 1978 als Ausstellungsleiter mit organisiert hatte und seit drei Jahren Präsident der AZ ist.

„Ornis“-Vorsitzender Bernd Kruse (r.) mit den geehrten Mitgliedern (v.l.) Walter Meier, Jörg Köster, Erich Eschner und Karl-Friedrich Scharrelmann.   Foto: Dufner

Urkunde und Plakette für 33-jährige Vereinszugehörigkeit bekam Walter Meier, Barnstorf. Geehrt wurden außerdem Erich Eschner, Lohne, für 30- und Jörg Köster, Wetschen, für 25-jährige Mitgliedschaft.

Gegen den Kassenbericht von Renate Meier, Barnstorf, hatten die Prüfer Erich Eschner und Ingo Langhorst nichts einzuwenden. Neuer Kassenprüfer für Eschner wurde Marten Köster, Wetschen. Auch das Protokoll über die letzte Jahreshauptversammlung von Schriftführerin Anne Drunagel, Colnrade, fand die volle Zustimmung der Versammlung.

Am 25. Juni oder 6. August ist ein Bus-Ausflug in die Lüneburger Heide oder in die Niederlande geplant. Die nächste Landesschau ist am 21. und 22. Oktober in Papenburg.

Quelle: Diepholzer Kreisblatt

 


 

Nach oben


nPage.de-Seiten: visit sri lanka | LENR